Zum Inhalt springen
Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

Situation der Hausärzt:innen: Attraktivierung jetzt gemeinsam in die Wege leiten

Julia Bammer
Julia Bammer

„Es ist einfach viel zu unattraktiv für junge Mediziner:innen ein Leben als Hausärztin oder Hausarzt anzustreben. Einerseits werden keine Anreize geschaffen, die die Hausarzt-Ordination zum Arbeitsplatz der 1. Wahl macht, andererseits ist man dann aber überrascht, wenn so wie jetzt 55 Kassenstellen im niedergelassenen Bereich nicht besetzt werden können, von denen der überwiegende Teil die Hausarztpraxen ausmacht."

"Wir haben auch deshalb kommende Woche im Oö. Landtag eine Aktuelle Stunde einberufen, die sich endlich mit dem Notfallpatienten Gesundheitswesen beschäftigt. Erste Maßnahmen, wie die Modernisierung und Anpassung der Honorare und eine Überarbeitung des Leistungskatalogs, müssen noch dieses Jahr auf den Weg gebracht werden. Damit geben wir gerade angehenden Allgemeinmediziner:innen eine echte Perspektive. Land, Kasse und Ärztekammer müssen hier endlich an einem konstruktiven Verhandlungstisch Lösungen erarbeite, auch die zuständige Landesrätin ist hier in der Verantwortung einen gewichtigen Anteil beizutragen. Es braucht außerdem unbedingt ein Aufheben der degressiven Honorierung. Keiner würde sagen das 200. Semmerl beim Bäcker soll weniger kosten und ab dem 500. Semmerl ist es dann sowieso gratis. Das ist nicht zeitgerecht und muss sich ändern“, sagt NEOS OÖ-Gesundheitssprecherin Julia Bammer zur Situation der Hausärzt:innen. Am kommenden Donnerstag wird es das Thema auch Teil einer aktuellen Stunde der NEOS im Landtag sein. Zudem seien NEOS mit allen Parteien, die im Landtag vertreten sind, bezüglich eines konkreten Antrags zur Stabilisierung des Oö. Gesundheitswesen im Austausch. Details dazu werden kommenden Dienstag präsentiert.

Vielleicht interessieren dich auch diese Artikel

FELIX 8F9A7180-4096x2304
04.02.2023Felix Eypeltauer1 Minute

Zur Entlastung der Spitäler: Tagesrandordinationen einsetzen

„Wir sehen, dass die MedFakultät nicht die Lösung für den Ärzt:innenmangel ist, wir sehen, dass die Pflegekräfte wegbrechen, dass Stationen gesperrt werden müssen, weil Personal fehlt und sich beim bestehenden Personal Überstunden anhäufen."

Zur Entlastung der Spitäler: Tagesrandordinationen einsetzen
FELIX 8F9A1920-4096x2304
01.02.2023NEOS Team1 Minute

Aktuelle Arbeitsmarktzahlen: Kinderbetreuung als Hebel nutzen

 „Wir werden es jeden Monat wieder sagen: Das Land hat den größten Hebel gegen den Arbeitskräftemangel selbst in der Hand, eine hochwertige Kinderbildung- und Betreuung!“, sagt NEOS-Klubobmann Felix Eypeltauer heute zu den aktuellen Arbeitsmarktdaten, die erneut einen Anstieg bei den offenen Stellen aufzeigt. 

Aktuelle Arbeitsmarktzahlen: Kinderbetreuung als Hebel nutzen

Melde dich für unseren Newsletter an!