Steyr

Team

Foto: Pit Freisais

Pit
Freisais

Gemeinderat

Foto: Katharina Oberholzer

Katharina
Oberholzer

Hochschulkoordinatorin der JUNOS an der FH OÖ Campus Steyr

Foto: Katharina Werner

Katharina
Werner

Foto: Ewald Kreuzer

Ewald
Kreuzer

Foto: Fabian Mitterschiffthaler

Fabian
Mitterschiffthaler

Foto: Patrick Schober

Patrick
Schober

Foto: Verena Freisais

Verena
Freisais

Unsere Themen

Wir sind eine junge Gruppe mit neuen Ideen für Steyr. Wir sind überzeugt, dass Steyr riesiges Potential hat. Dafür muss einiges getan werden. Das wollen wir mit unserem Team tun.

Findest du auch, dass Steyr eine Uferpromenade fehlt? Wir auch! Darum setzen wir den neuen Ennskai um. Denkst du auch, dass Steyr als Stadt der kurzen Wege noch viel Luft nach oben hat? Mit dem neuen Verkehrskonzept für Fußgänger und Radfahrer haben wir den Anstoß gegeben. Trotzdem ist Steyr damit erst ganz am Anfang. Hier wollen wir die nächsten Jahre viel weiterbringen. Und gibst du uns Recht, dass Steyr wieder den Anschluss beim oberösterreichischen Zentralraum schaffen muss? Dafür werden wir die nächsten Jahre laufen. Mit deiner Stimme kannst du uns dabei helfen!

 

Was Steyr fehlt:

Steyr fehlt eine Uferpromenade. Gemütliches Spazieren, ein Pop-Up-Café in Ufernähe, Chillen am Wasser oder den Sonnenuntergang genießen, mit unserer Innenstadt am Wasser wäre das ein Selbstläufer.

Wofür NEOS Partner sind:

Wir setzen uns für eine Uferneugestaltung entlang der Enns ein. Ein schöner Ennskai mit Zugang zum Wasser und gemütliche Sonnenplatzerl mit Stadtpanorama auf Seite des Paddlerwegs sind unser Ziel. 

 

Was Steyr fehlt: 

Steyr ist die Stadt der kurzen Wege. Um diesen Vorteil voll auszunutzen muss aber noch viel getan werden. Gerade Fußgänger und Fahrradfahrer haben es entlang der Verkehrswege schwer.

Wofür NEOS Partner sind:

NEOS haben bereits per Antrag ein neues Verkehrskonzept mit Fokus auf Fußgänger und Fahrradfahrer auf den Weg gebracht. Jetzt heißt es umsetzen! Unser Ziel ist es Steyr zur Fußgänger- und Fahrradstadt zu machen.

 

Was Steyr fehlt:

Steyr verliert den Anschluss zum Zentralraum. Selbst eine Bahnhofstoilette muss politisch erkämpft werden. Die Politik verliert sich in Einzelmaßnahmen ohne das große Ganze zu sehen. Das kostet Jobs und schwächt die Wettbewerbsfähigkeit. Der Stadt fehlt ein zukunftsfittes Standortkonzept. 

Wofür NEOS Partner sind:

NEOS setzensich für ein Zukunftskonzept ein um Steyr als Standort für Arbeitsplätze und Unternehmen abzusichern. Dafür braucht es klare Meilensteine die parteiübergreifend und mit Fachleuten erarbeitet werden. Mit diesem Plan in der Tasche können wir gezielt unsere Zukunft managen.

Kontakt

Foto: Pit Freisais

Pit
Freisais

Gemeinderat