« Zurück zur Übersicht

Stimmenfang im Stil der FPÖ

03.09.2015 NEOS OÖ

Die FPÖ Leonding hat eine verhetzende Postwurfsendung an alle Haushalte in Leonding geschickt. Jedoch anstatt konstruktive Vorschläge zu bringen, wie man ein Zusammenleben in Leonding gemeinsam mit Flüchtlingen gestalten könnte, wurde im typischen FPÖ-Jargon nur behauptet, dass wir keine Verantwortung gegenüber unseren Mitmenschen hätten. Für eine Partei, welche sich selbst „soziale Heimatpartei“ nennt ein unwürdiges Verhalten. Schließlich hat auch Österreich die Menschenrechtskonvention in der Verfassung verankert. Aber was darf man von einer Partei erwarten, deren Generalsekretär gleich die Änderung der Europäischen Menschenrechtskonvention fordert?