Direkt zum Inhalt

* Pflichtfelder

Tu was! Spenden NEOS braucht dich Mitglied werden

OÖ auf dem Weg zum Start-up-Land?

NEOSphäre Linz, Rudigierstraße 1, 4020 Linz
10. Februar 2015, 18:30 Uhr

Der traditionell florierende Wirtschaftsstandort Oberösterreich verliert zunehmend an Attraktivität. Die Bürger_innen spüren inzwischen die Versäumnisse der Politik in den letzten Jahren. Im Vergleich mit den umliegenden Regionen fallen wir in der Wettbewerbsfähigkeit zurück (1).

Besonders die für OÖ so wichtigen Bereiche Innovation, Forschung und Bereitschaft für hochentwickelte Technologien hätten höheres Potential, das aber bei weitem nicht ausgeschöpft wird.

Unsere Zukunftschancen liegen nicht in der Verteidigung des Fließbandes. Die Produktion von Plastikspielzeug werden wir nicht aus China zurückholen. Im internationalen Wettbewerb hängt die Innovationskraft eines Hochlohnlandes davon ab, wie stark Innovation und Unternehmergeist begünstigt werden.

Erfolgreiche Wirtschaftspolitik lässt sich an der Wachstumsgeschwindigkeit und Anzahl von Start-Ups ablesen. Doch Hochqualifizierte verlassen das Land, Ungelernte wandern zu: Österreichs hausgemachter Braindrain.(2) Die Fehler liegen im System – gründliche Reformen tun not!

  • Wie kann die oberösterreichische Gründerszene unterstützt werden?
  • Was brauchen Jungunternehmer um den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen bzw. sich als Start-Up am Markt zu halten?

Diese und weitere Fragen beantworten Gerold Weisz und Niko Alm:

 Weisz Alm
Gerold Weisz
Fachhochschule OÖ
Niko Alm
Nationalrat der NEOS

 

Wir bitten um Anmeldung über diese Seite.

(1) www.iv-oberoesterreich.at/b745
(2) www.nzz.ch/wirtschaft/wirtschafts-und-finanzportal/oesterreichs-hausgemachter-braindrain-1.18274548

Anzahl:

- +

Darunter fallen etwa unser monatlicher Newsletter oder unser quartalsweise erscheinendes Magazin. Mit deiner Anmeldung stimmst du zu, dass deine Daten zu diesem Zweck gespeichert und verarbeitet werden dürfen. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.

* Pflichtfelder