« Zurück zur Übersicht

Lärmschutz Eisenbahnbrücke – Wie lange noch zuwarten?

24.08.2015 NEOS OÖ

Seit Jahren wird bezüglich der Lärmschutzmaßnahmen geplant, evaluiert, verworfen, wieder neu verhandelt, usw. im Kreislauf.
Zuletzt gab es ein gemeinsames Treffen mit Vertretern der Gemeinde, der ÖBB und der Bürgerinitiative.
Lärmschutzmaßnahmen sind nur einseitig, auf der Südseite, vorgesehen. Dem berechtigten Wunsch der Anrainer hinsichtlich einer wirksamen kompletten Einhausung wurde seitens der ÖBB eine Absage erteilt.
Wobei „großzügig“ angeboten wurde, dass die Gemeinde bzw. deren Bürger_innen selbstverständlich auf Eigenkosten die gewünschte Errichtung und Instandhaltung finanzieren dürfen. Jedoch ohne Mitspracherecht bei der nachfolgenden Umsetzung ….. [hier geht es zum ganzen Artikel auf www.meinbezirk.at]