Taufkirchen_Team

 

Daniel PICHLER – Student u Mechatroniker,

wenn ich die Zustimmung unserer Mitbürger_innen am 27.September bekomme werde ich mich auf drei Schwerpunkte für Sie konzentrieren:

  • Bürgernähe – Politik ist für den Bürger da und nicht umgekehrt
  • Transparenz – Bürger_innen haben ein Recht auf gänzliche Aufklärung aller getätigten Investitionen
  • Gerechtigkeit – keine Benachteiligung durch sozialen Status, Parteizugehörigkeit oder Verwandtschaft mit politischen Akteuren

 

Dipl. Ing. (FH) Hubert AIGNER – Entwicklungsingenieur

Die Zukunft ist mir wichtig. Zusehen und dagegen nichts tun, wäre verantwortungslos. Seltsame Behördenentscheidungen zu Ungunsten unserer Mitbürger_innen dürfen nicht akzeptiert werden.

Jegliche Form von Korruption oder Amtsmissbrauch ist abzulehnen und darf auch in unserer Gemeinde nicht toleriert werden.

Mit Daniel PICHLER dürfen wir uns eines umgänglichen, engagierten und bürgernahen Bürgermeister-Kandidaten erfreuen.

 

Ingrid BERGER – Bankangestellte

Behördenentscheidungen sind mit Kompetenz und unabhängig von Parteizugehörigkeiten und Sympathien zu treffen. Das Wohl aller Mitbürger_innen sollte im Vordergrund einer modernen Verwaltung stehen.

Weg von einer starren Parteienpolitik, hin zu einem konstruktiven Miteinander im Interesse der gesamten Bevölkerung, denn nur gemeinsam können wir etwas bewegen!

Ich bin stolz auf unseren Daniel PICHLER. Er imponiert mich mit seinen sozialen Ansätzen wie z. B. das Bürgertelefon; er ist ein riesiger Gewinn für die Gemeinde Taufkirchen.

 

Mag. Christian Alois MAL, MSc – Mathematik-Professor

Eine Gemeinde trägt massive Verantwortung im Bereich der Bildung. Von der Krabbelstube, Kindergarten, Volksschule bis hin zur Neuen Mittelschule zahlen die Gemeinden nicht nur erhebliche Beiträge. Ja, sie sind auch für Objekte und die Ausstattung dieser Einrichtungen zuständig. Hier ist erheblicher Nachholbedarf zum Wohle unseres Nachwuchses. Mit Daniel PICHLER sehe ich mit Abstand die besten Chancen, diesen wichtigen Bereich aufholen zu können.

 

Marion HUMER – Behindertenfachbetreuerin

In der Vergangenheit kam es kaum zu informellen Verlautbarungen aus dem Gemeinderat und auch nicht aus überregionalen Verbänden. Solche Veröffentlichungen sind interessant, da diese mit unserem Steuergeld zu tun haben. Daniel PICHLER kandidiert erfreulicher Weise für das Amt des Bürgermeisters. Transparenz ist mit ihm gesichert.

 

Ing. Gernot FEISCHL, BA MBA – Techniker – www.gernotfeischl.com

Die Beobachtung der Entwicklung unserer Gemeinde bringt ein ernüchterndes Bild. Geschäfte schließen nach der Reihe; die Jungen verziehen in andere aktive Kommunen. Höchste Zeit einen Neustart zu ermöglichen. Der Garant für diese höchst notwendige Trendwende ist zweifelsfrei Daniel PICHLER. Freut mich, dass er sich für dieses Amt zur Verfügung stellt und ich im Team dabei sein darf.

 

Gerald SCHIEFERMAYER – Monteur

Wie die Gemeinde Bürgern im Weg steht, zeigt deutlich die Inaktivität bei Schaffung von leistbaren Bauland. Dort wo einige Parzellen möglich wären, wurden zwingende Vereinbarungen mit Grundeigentümern vorsätzlich unterlassen. Wenn sich Daniel PICHLER für die Gebührengerechtigkeit einsetzt, geht er den richtigen Weg im Sinne aller Abgabenzahler.

 

Jürgen GREIFENSTEIN – Spengler u Dachdecker

Was hier in unserer Gemeinde in den letzten Jahren alles schief gelaufen ist, kann ich nicht mehr vertreten. Ein Bürgermeisteramt darf keine Erbpacht sein. Leistungen zählen – die fehlen mir auf allen Linien. Einen jungen Gemeindechef wie Daniel PICHLER mit neuen Ideen, bürgernahen und sozialen Ansätzen braucht dringend die Gemeinde.

 

Walter FEISCHL, MAS MSc MAS MBA – Mediator

Un­se­re Ge­mein­de kann uns nicht egal sein. Jedem von uns muss es eine Ver­pflich­tung be­deu­ten, sich aktiv am Ge­mein­we­sen zu be­tei­li­gen und mit­zu­hel­fen nicht noch wei­ter ab­zu­sin­ken. Die Rech­nung zah­len die nach­fol­gen­den Ge­ne­ra­tio­nen. Wer Da­ni­el PI­CH­LER kennt, ist an­ge­tan von sei­nem so­zia­len, dy­na­mi­schen, in­tel­li­gen­ten und bür­ger­freund­li­chen Wesen. Höchs­te Zeit die Rich­tungs­än­de­rung vor­zu­neh­men.

 

Rudolf Franz WIESINGER – Croupier i.P.

Alles neu macht der Mai ……. und so manches der September. So wünschen es viele Bürger – und ich auch. Offenheit, Transparenz und wirkliche Nähe zum Bürger, das hätte ich gerne. Das würde der Gemeinde auch gut anstehen. Daniel PICHLER lebt und vertritt genau das und deshalb unterstütze ich seine Kandidatur.

 

RESÜMEE des NEOS Team Taufkirchen:

Wir gehen die offenen Baustellen an. Räumen wir auf!

Daniel
Pichler

Ansprechpartner, Gemeinderat

Hubert
Aigner

Ingrid
Berger

Christian
Mal

Marion
Humer

Gernot
Feischl

default user bild

Gerald
Schiefermayer

default user bild

Jürgen
Greifenstein

default user bild

Walter
Feischl

default user bild

Rudolf Franz
Wiesinger

Blog Taufkirchen an der Trattnach

Buagamoasta-Briaf

13.09.2015 NEOS OÖ

Ein „Taufkirchna Madl“ bringt in einigen einerseits humoristischen, sarkastischen mit einem Schuss Ironie dargestellten und andererseits in sehr tiefsinnigen und tiefgründigen Mundartsätzen die Lage der Gemeinde auf den Punkt: Buagamoasta-Briaf Mehr lesen >>

Zurück nach oben

Ansprechpartner:

Daniel
Pichler

Bürgermeisterkandidat

Steckbrief:

  • geboren am  07.06.1990, Student-Mechatroniker,
  • wohnhaft in Hehenberg 34
  • Eltern: Petra u Adi
  • Hobbys: Klettern, Bergsteigen, Tauchen, Reisen, Waidwerk
  • Job: dzt Student an der FH Steyr, gelernter und vor dem Studium ausübender Mechatroniker

Du erreichst mich unter 0650 906 69 99 und daniel.pichler@neos.eu.