NEOS OÖ laden zur vierten Ideenfabrik ein – Bürger_innen, Expert_innen und Politiker_innen an einem (virtuellen) Tisch unter dem Titel "Bildung: Wer nicht sät, wird nichts ernten" mit hochkarätigen Expert_innen

8. Februar 2021
Felix Eypeltauer

Wie erfasst man am besten, wie sich die Bürger_innen ihre Zukunft im Bundesland vorstellen, was ihnen wichtig ist und wo sie Verbesserungsmöglichkeiten sehen? Für NEOS ist seit jeher klar: Indem man sie einlädt, gemeinsam mit Expert_innen und Politiker_innen über Zukunftsthemen zu sprechen. Unter dem Titel „Ideenfabrik“, findet kommenden Donnerstag, 11. Februar um 19:00 Uhr der vierte Termin des partizipativen Programmprozesses zur Landtagswahl - nun zum Thema „Bildung: Wer nicht sät, wird nichts ernten“ -, statt. Interessierte, gleich, ob NEOS-Parteimitglied oder nicht, ÖVP-Funktionär_in, GRÜNE-Enthusiast_in, SPÖ-Wähler_in oder FPÖ-Sympathisant_in, sind herzlich eingeladen und können sich über folgenden Link anmelden:

 

https://oberoesterreich.neos.eu/events/624d4f54-caf2-4b16-a28b-6b4e250c2888?fbclid=IwAR1uO0_Iv880LiktTt_DuDmUayA8_2b1govs9oA9TJhuYLEGcbBif990-z4

 

Als Expert_innen sind diesmal Andreas Lechner, Gründer von SINDBAD Social Business und Generalsekretär der MEGA Bildungsstiftung, und NEOS Bildungssprecherin NAbg. Martina Künsberg-Sarre zugegen. Eingeladen und moderiert wird die Veranstaltung wie bisher von NEOS OÖ-Landessprecher und designiertem Spitzenkandidat zur Landtagswahl, NAbg. Felix Eypeltauer.  „Bürger_innen sind die Alltagsexpert_innen in Oberösterreich, weshalb es uns wichtig ist, ihre Stimmen nicht nur zu hören, sondern sie aktiv in den Gestaltungsprozess miteinzubinden. Wir sind und bleiben die Bürger_innenbewegung, die evidenzbasiert und auf Grundlage von Expert_innenwissen und Alltagserfahrungen handfeste Lösungen sucht. Sei dabei, denn es braucht frischen Wind und beherzte Lösungen für Oberösterreich!“, so Eypeltauer.